Im Gegensatz zu Siwa sind die gestalterischen Formen und Ornamente in den anderen Oasen nicht so einzigartig. Einiges ist eher allgemein und weit verbreitet, von Hand geflochtene Körbe und Tongefäße werden für Touristen hergestellt und zum Kauf angeboten, sie werden aber auch von den Familien in Kharga selbst benutzt. Allen Oasen gemeinsam sind Wandmalereien an den Außenseiten der Häuser. Es finden sich sowohl geometrische Muster, als auch Motive aus dem täglichen Leben oder auch Tierdarstellungen. Speziell in Kharga gibt es das Gestaltungselement des Medaillons mit Versen aus dem Koran.

Ebenso weit verbreitet sind die haj-Malereien. Jemand, der die Pilgerreise nach Mekka in Saudi-Arabien gemacht hat, wird dies stolz auf seinen Wänden darstellen, indem er zeigt, wie er dorthin gekommen ist - mit dem Schiff oder dem Flugzeug -, oder er malt die Kaaba an die Wand, manchmal auch einfach ein Kamel oder eine Palme.